Big Slut Angel

Dieser Bericht kann als Werbung oder als Produktplatzierung für das jeweilige Sextoy, Produkt und /oder dem Hersteller bzw. dem Shop angesehen werden.

Wahrscheinlich wird Euch der Name von diesem Toy bekannt vor kommen. Beim letzten Test habe ich ja den kleineren Bruder von diesem Onahole hier getestet gehabt: Slut Angel.

Im Prinzip handelt es sich von der Form her um das gleiche Onahole, nur dass das hier größer und schwerer ist. Dieses Model hier bringt an die 920 g auf die Waage.

Wie sich nun dieses Onahole gegenüber seinen kleinen Bruder so geschlagen hat, kann es hier nachlesen.

An dieser Stelle auch wieder einen großen Dank an „Motsutoys*, die mir dieses Toy hier zum Testen zur Verfügung gestellt hat.


Hersteller und Verpackung

Hersteller ist die Firma XTC Japan.

Bei der Verpackung handelt es sich um eine sehr schön Gestaltete Faltschachtel, die von oben zu öffnen ist.

Die Schachtel ist versiegelt, sodass man sich sicher sein kann, auch ein neues und unbenutztes Produkt zu erhalten.

Die Verpackung ist mit vielen japanischen Schriftzeichen versehen, die wohl auf die Vorzüge und Besonderheiten des Toys hinweisen sollen.


Inhalt der Verpackung

Es befindet sich nur das Onahole, verpackt in einem Beutel in der Verpackung.
Sonst liegt auch hier nichts Weiteres dabei.


Das Material

Das Material ist „TPE“, woraus mittlerweile ja die meisten Toys bestehen.
Es ist weich, fest und angenehm in der Handhabung.

Wenn man mit der Nase nah herangeht, kann man einen leichten Geruch von Kunststoff wahrnehmen, der aber nicht penetrant und stören ist.


Die Maße

Verpackung:

Höhe: ca. 25 cm
Breite: ca. 12,2 cm
Tiefe: ca. 11 cm

Onahole:

Länge: ca. 12cm
Breite: ca. 8,7 cm auf Brusthöhe
ca. 6,6 cm auf Taillenhöhe
ca. 10,5 cm auf Hüfthöhe
Tiefe: ca. 9,6 cm inkl. der Brüste
ca. 6 cm auf Bauchhöhe
ca. 7,5 cm auf Hüfthöhe inkl. des Pos

Die Beine haben einen Durchmesser von ca. 4,2 cm und eine Länge von ca. 7 cm
Der Tunnel hat eine Länge von ca. 11 cm

Gewicht: ca. 930g


Allgemeiner Ersteindruck

Man kann wirklich sagen, dass es sich hierbei um eine größere Version des Masturbators „Slut Angel“ handelt. Beide Modelle unterscheiden sich nur in der Größe und des Gewichtes. Ansonsten ist alles so gut wie gleich.

Das Onahole besteht ebenfalls aus dem weichen und Hautähnlichen Material TPE.
Die Form ist ebenfalls einer weiblichen Figur nachempfunden. Die Farbe ist in einem angenehmen, hellen Pink gehalten, was zu diesem Onahole hier sehr gut passt.

Der Körper ist ebenfalls wohl geformt und die Brüste sowie der Po wurden sehr schön herausgearbeitet. Dank der Größe kommen diese Merkmale noch viel besser zur Geltung als beim kleineren Model.

Äußerlich wurde hier ebenfalls sehr auf die Detailtreue geachtet. Auch hier findet man einen Bauchnabel und einen Anus wieder.

Der Eingang befindet sich ebenfalls genau mittig zwischen den Beinen. Auch hier ist der Eingang ein Loch, in dem sich dann der „eigentliche“ Eingang zum Lusttunnel befindet. Der Eingang ist ebenfalls der weiblichen Anatomie nachempfunden inkl. angedeuteter Klitoris und den äußeren Schamlippen.

Das Innere des Tunnels ist genauso wie bei dem kleineren Model modelliert und besteht auch aus einer geriffelten Textur mit einigen Windungen. Er ist ebenfalls nicht durchgehend und somit auf der anderen Seite geschlossen. Aufgrund der Größe dieses Onaholes, ist der Tunnel hier auch etwas länger als beim kleineren Model.

Auch dieses Onahole ist wieder sehr gut und sauber verarbeitet. Gussgrate oder Lufteinschlüsse sowie Verunreinigungen sucht man hier ebenfalls vergeblich.


Die Verwendung

Auch hier kann man den Tunnel mit dem „KYO Onahole-Wärmer“ etwas vorwärmen.

Das Onahole fühlt sich in der Hand ebenfalls sehr gut an. Ich muss nur gestehen, dass dieses Model hier sich aufgrund seiner Grüße etwas besser anfühlt als der kleinere Bruder. Es kann auch Geschmackssache sein, aber ich finde etwas größere Onaholes irgendwie besser. Nicht nur von der Handhabung her, sondern auch von der Haptik und der Handhabung.

Die großen Brüste sowie der knackige Po fühlen sich einfach klasse an.

Wenn man mit seinem steifen Penis zwischen die Beine gleitet, um dann einzudringen, spürt man richtig das Innere des Lusttunnels und die Optik der Brüste und des wohlgeformten Körpers bringen auch die Fantasie auf Fahrt.

Aufgrund der Größe des Onaholes finde ich, dass das Eindringen in den Tunnel etwas einfacher ist als bei dem kleineren Model. Bei dem kleineren Modell bin ich gerade anfangs doch einige Male abgerutscht, bevor ich richtig eingedrungen bin.

Auch hier wird der Penis, insbesondere die Penisspitze, von allen Seiten herrlich massiert. Die Beine und der schön geformte Unterleib des Onahoes schmiegen sich ebenfalls sehr angenehm an die Lenden.

Wenn man das Onlahole herumdreht und es dann sozusagen von „Hinten nimmt“, kann man den herrlichen Anblick des wohlgeformten Pos genießen. Sogar noch besser als bei dem kleineren Model, wie ich finde.

Aufgrund der Beschaffenheit des Tunnels kann man auch hier während der Verwendung eine gewisse Geräuschkulisse wahrnehmen. Störend sind die Geräusche auch hier nicht gerade, aber man hört es deutlich, wenn sich der Penis im Onahole hin und her bewegt.

Der Weg zum Orgasmus war auch hier etwas länger, aber dafür auch umso schöner. Der Orgasmus war ebenfalls sehr schön und heftig gewesen.


Die Reinigung

Von außen lässt sich das Onahole sehr gut abwaschen.

Da der Tunnel nicht durchgehend ist, muss man bei der Reinigung eine gewisse Sorgfalt walten lassen, um auch alle Sperma- und Gleitmittelreste aus dem Tunnel herauswaschen zu können.

Bei der Reinigung erweist sich auch hier, das ist das Reinigungstool „KYO Onahole Shower“ als ein sehr nützliches Zubehör.

Anschließend trocknet man das Onahole von außen mit einem fußel freiem Tuch ab.

Damit es auch von innen trocknen kann, sollte man es dann für einige Zeit an einem trockenen Ort lagern. Auch hier hat sich der „KYO – Onahole Quick Drying Stick“ als sehr nützlich erwiesen.


Fazit

Ich finde dieses Onahole ebenfalls richtig gut und es macht auch großen Spaß, es zu verwenden.

Es ist sehr schön gearbeitet und hat auch eine sehr schöne große Form. Das Material sowie der Tunnel fühlen sich sehr gut an.

Alles in allem kann man auch hier nicht meckern und ich persönlich finde dieses Onahole hier sogar ein klein wenig besser als den kleineren Bruder, aber das ist auch Geschmacksache.


Bewertung


Download

Dieser Bericht kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden.


Produktlink

Hier geht es zum Produkt “Big Slut Angel“* von Motsutoys. (Affiliate-Link)


Bilder

Big Slut Angel - Vergleich der Verpackung
Hier sind die Verpackungen im direkten Vergleich. Links ist die Verpackung von dem “Big Slut Angel” und rechts die Verpackung von dem “Slut Angel”.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Hygiene-Siegel. So kann man sich immer sicher sein, dass man ein neues, unbenutztes Toy erhält.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Anhand der Abbildung kann man sehen, dass der Tunnel nicht durchgängig ist und viele Windungen und Rillen bietet.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Auf der Verpackung kann man den Größenunterschied zwischen dem “Slut Angel” und dem “Big Slut Angel” sehen.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Das Toy ist hygienisch verpackt …
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
… in einem Beutel eingeschweißt.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Die Brüste sind wohlgeformt und die Farbe der Nippel wurde nicht aufgesprüht.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Es wurde sehr auf die Details geachtet.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Auch hier, verbirgt sich der eigentliche Eingang hinter einem Loch.
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Big Slut Angel - XTC Japan-Toys
Bil Slut Angel Größenvergleich zu Slut Angel
Hier sind mal beide Onaholes im direkten Vergleich. Links “Big Slut Angel” und rechts “Slut Angel”.

Video

1 gefällt dieser Beitrag bereits.

Aufrufe: 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.