Isolationskopfhörer – Gehörschutzkopfhörer

Dieser Bericht kann als Werbung oder als Produktplatzierung, für das jeweilige Sextoy, Produkt und /oder dem Hersteller bzw. dem Shop angesehen werden.

Ich habe hier schon einige Gehörschutzkopfhörer vorgestellt gehabt, die man ja bei der Deprivation bzw. beim Sinnens Entzug verwenden kann. Nun habe ich einen weiteren Gehörschutzkopfhörer gefunden, der mein „Fetish-Herz“ höher schlagen lässt… J

Schon allein vom Preis her (ca. 22,- Euro) ist das ein unschlagbares Angebot.

Man findet den Kopfhörer entweder auf der online Auktionsplattform ebay oder bei Amazon oder direkt beim Hersteller in seinem Onlineshop.

Hersteller und Verpackung

Der Kopfhörer trägt offiziell den Namen bzw. die Bezeichnung „Isolationskopfhörer – Gehörschutzkopfhörer“ und wird von dem Musikhaus Kirstein GmbH vertrieben.
Von der Bauform her, ähnelt dieser Kopfhörer denen der amerikanischen Pilotenkopfhörer oder Piloten Headsets.

Die Verpackung ist ein Karton mit einem Abbild des Kopfhörers.

Viele Informationen findet man auf diesem Karton nicht, außer einem kurzen Hinweis auf den Inhalt und dem Aufdruck „Made in China“.
 

Inhalt der Verpackung

Nach dem man den Karton geöffnet hat, befindet sich darin der Kopfhörer, der in Noppenfolie eingewickelt ist, das Anschlusskabel und einen Adapter von 3,5 auf 6,5 mm Klinke.
 

Das Material

Die Kapseln bzw. die Ohrmuscheln, bestehen aus einem festen Kunststoff.

Die Ohr- und das Kopfpolster bestehen aus einem weicheren Kunststoffmaterial.


Der Bügel besteht aus Metall.

Die Maße

Verpackung: Breite ca. 16,5 – Höhe ca. 20,5 cm – Tiefe ca. 10,2 cm

Der Kopfhörer: Höhe ca. 21 cm – Breite ca. 15 cm – Tiefe ca. 10 cm

Die Ohrmuscheln bzw. die Ohrpolster: Breite ca. 8,4 cm – Höhe ca.11 cm 

Das Kopfpolster: Breite ca. 6 cm – Länge ca. 12,2 cm

Gewicht: ca. 355g

Länge des Anschlusskabels: ca. 153 cm (Die Stecker wurden mit gemessen)

Allgemeiner Ersteindruck

Es gibt ja auch schon solche Kopfhörer bzw. Headsets aus dem Bereich des PC-Zubehörs. Solche Kopfhörer hatte ich auch schon mal zwischen den Fingern gehabt, musste aber enttäuscht feststellen, dass diese sehr klein sind. Meines Erachtens zu klein.

Dieser Kopfhörer hingegen entpuppt sich als ziemlich originalgetreue Kopie eines amerikanischen Pilotenkopfhörers. Da ich solche Kopfhörer sehr mag, ist dieser hier für mich genau der richtige. J

Die Verarbeitung ist gut und die Passform stimmt auch.

Das Kabel, für den Anschluss an die Stereoanlage, MP3-Player etc. liegt lose dabei.
In der rechten Ohrmuschel befindet sich auf der Unterseite die Buchse für den Anschluss des Kabels. Somit könnte man den Kopfhörer auch als reinen Gehörschutz tragen (ohne Kabel). Zumindest theoretisch.

Ich bin der Meinung, dass der Kopfhörer der Bezeichnung „Isolationskopfhörer“ nicht so gerecht wird. Nach dem ich ihn zum ersten Mal aufgesetzt hatte, ist mir aufgefallen, dass die Umgebungsgeräusche so gut wie gar nicht gedämpft werden. Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich dann die Ohrmuscheln vorsichtig auseinander gebaut und musste enttäuscht feststellen, dass sich in den Muscheln gar kein Dämmmaterial befindet. Das trübt den ersten Eindruck schon etwas.

Auf der rechten Ohrmuschel befindet sich auch ein Drehregler, mit dem man die Musik lauter bzw. leiser stellen kann.

Die Verwendung

Das Kabel lässt sich einfach an den Kopfhörer anschließen.

Die Größe lässt sich nur etwas schwer einstellen, da das Gestell aus Metall besteht und somit Metall auf Metall reibt. Wenn man dann die gewünschte Größe eingestellt hat, sollte der Kopfhörer gut am Kopf sitzen.

Der Anpressdruck ist schon recht hoch. Einige sind der Meinung, dass dieser zu hoch sei, das ist aber auch von jedem einzelnen abhängig. jeder empfindet so etwas anders. Ganz so locker darf ein solcher Kopfhörer eh nicht sitzen, da ja sonst die Dämmwirkung nicht erzielt wird.

Wie ich bereits oben erwähnt habe, sind die Ohrmuscheln leider komplett ungedämmt. Somit besitzt der Kopfhörer so gut wie keine Dämmwirkung oder halt nur sehr schlecht.
Wenn man mit dem Umgang eines Schraubendrehers geschickt ist und man auch das passende Werkzeug besitzt, kann man  die Ohrmuscheln ja aufschrauben und dann selber etwas Dämmmaterial einbringen. Man sollte nur sehr vorsichtig zu Werke gehen, da es schnell passieren kann das man etwas unabsichtlich abbricht oder irgendwelche Kabeln abreißt, die sich im Innern der Ohrmuscheln befinden. Ich habe es gewagt und habe etwas „Lautsprecherwatte“ in die Muscheln „gestopft“. Zum einen werden nun die Umgebungsgeräusch etwas abgedämpft und zum anderen kommt das auch dem Klang etwas zu gute. Gerade die unteren Töne, wie zum Beispiel die Bässe, werden etwas knackiger wiedergegeben.

Die Wiedergabe von Musik und Sprache ist für einen solchen Kopfhörer, vor allem in dieser Preisklasse, nicht schlecht. Man sollte nun keinen Hi-End-Kopfhörer erwarten oder sonst irgendeine Qualität wie bei manch anderen HiFi-Kopfhörern.

Wenn man den Kopfhörer trägt und die Lautstärke der Musik soweit angepasst hat, merkt man schon die Isolationswirkung des Kopfhörers. Umgebungsgeräusche werden zwar noch wahrgenommen aber nicht mehr so direkt und intensiv wie bei anderen Kopfhörern, die nur leicht auf den Ohren aufliegen bzw. diese umschließen.

Der Tragekomfort an sich ist nicht schlecht. Der Anpressdruck ist, wie bereits erwähnt, etwas hoch, geht aber gerade noch so. Das Kopfpolster ist anfangs etwas fest und stört auch irgendwie ein wenig, aber man gewähnt sich recht schnell daran.

Die Dichtungskissen der Ohrmuscheln umschließen das komplette Ohr und liegen recht bequem auf. Auch wenn das Ohr komplett umschlossen wird, werden die Ohren mit der Zeit nicht ganz so heiß wie man vielleicht vermuten würde. Zumindest empfinde ich das so. Bei manch anderen Kopfhörern dieser Bauart wurden meine Ohren in kurzer Zeit so heiß, dass ich den Kopfhörer abnehmen musste, weil es echt unangenehm wurde. Bei diesem hier kann ich das nicht sagen. Ich habe ihn mal an die 1,5 Stunden am Stück getragen ohne ihn absetzen zu müssen. Klar werden die Ohren warm, aber nicht zu sehr.

Auch in Verbindung mit einer Brille kann man den Kopfhörer gut tragen.

In einem späteren Bericht werde ich dann genauer berichten, wie er sich so bei der „Deprivation“ schlägt… J

Die Reinigung

Man kann den Kopfhörer und die Polster mit einem einfachen, feuchten Tuch gut reinigen.



Fazit

Alles in allem handelt es sich hierbei um einen guten und vor allem sehr preiswerten Kopfhörer im Pilotendesign, der leider keine so guten Dämmeigenschaft hat wie man erwarten würde. Vor allem wenn man den Namen „Isolationskopfhörer“ wörtlich nehmen würde.

Vielleicht spendiert der Hersteller den Ohrmuschen dann doch mal etwas Dämmmaterial, um die Dämmungseigenschaften zu verbessern.

Bewertung:
1 Punkt = sehr schlecht ; 5 Punkte = sehr gut

Verarbeitung:                         4
Geruch:                                  5
Lautstärke:                             5
Stimulation:                            4
Handhabung:                         5
Preis/Leistungsverhältnis:      5

Gesamtnote:                         5

360° – Ansicht:


Über diesen Link kann man sich das Video ebenfalls anschauen.

Bilder:


0 Bitte hinterlasse ein kleinen "Like" wenn Dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde mich sehr darüber freuen... 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.