[Testbericht] Fifty Shades of Grey Masken -Doppelpack – Masks On Masquerade

Dieser Bericht kann als Werbung oder als Produktplatzierung, für das jeweilige Sextoy, Produkt und /oder dem Hersteller bzw. dem Shop angesehen werden.

Hierbei handelt es sich nicht um ein Lovetoy im eigentlichen Sinne und auch kein Zubehör aus dem Bereich „SM und Bondage“, sondern um Masken aus der offiziellen pleasure Reihe „Fifty Shades of Grey“.  Mittlerweile sollte ja die Buch-Reihe „Fifty Shades of Grey“ jedem bekannt sein.

Diese Masken sind uns von Lovehoney zum Testen zur Verfügung gestellt worden.
Vielen Dank dafür.
Hersteller und Verpackung

Hersteller ist das Erotik Versandhaus Lovehoney aus England, die diese offizielle Serie für Lovetoys und Zubehör zu der Buch-Reihe „Fifty Shades of Grey“ ins Leben gerufen haben.

Die Masken sind nicht in einem Karton oder ähnlicher Verpackung untergebracht, sondern sind zusammen mit einer Halterung aus Karton als eine Art „Blister-Verpackung“ verpackt. (siehe Bild)Inhalt der Verpackung

Es sind nur die beiden Masken vorhanden in zwei verschiedenen Farben.
Einmal in Schwarz und einmal in Grau. Somit hat man eine Maske für „Sie und Ihn“
Auf der Verpackung selber, sind noch ein paar wenige Hinweise …

 

Das Material

Die Masken an sich bestehen aus einem festen Kunststoffrohling, der mit Glitter, Farbe und Spitzenrand verziert wurden.

Fixiert werden die Masken mit einem einfachen Band, aus Kunstfasern.Allgemeiner Ersteindruck

Diese Masken sind nicht direkt mit einigen Masken aus dem Bereich SM und Bondage zu vergleichen. Die Masken sind von der Form her an die Masken aus dem Venezianischen Karneval angelehnt, die mir persönlich sehr gut gefallen.

Eine Maske ist komplett in schwarz und die andere wurde in Silber und ein sehr dunkles Violett lackiert. Beide Masken sind matt.

Auf den Abbildungen im Internet machen die Masken einen sehr guten Eindruck.
Leider wird dieser Eindruck jäh zerstört, wenn man die Masken in Händen hält.

Die Verarbeitung ist leider etwas schlecht als recht.

Das Glitter-Material löst sich leicht von den Masken ab und man hat es dann fast überall kleben. Gerade an den Fingern und an den Stellen wo man die Masken ablegt hat.

Der Spitzenrand wurde mit Heißkleber fixiert. Überall an der Maske findet man noch dünne Fäden von diesem Klebstoff, die noch von der  Verarbeitung an der Maske haften.

Der Spitzenrand wurde auch sehr schlecht angebracht. An manchen Stellen sitzt er nicht richtig, löst sich ab oder ist schief angeklebt worden.

Auf der Innenseite findet man jede Menge Spuren von der Fertigung (Kratzer, usw.)

Die Bänder, womit die Maske am Kopf fixiert wird, wurden auch einfach mit Heißkleber am Maskenkörper angeklebt.

Man kann erkennen, dass es bei der Fertigung mehr auf Quantität als auf Qualität angekommen ist.

Den günstigen Preis für diese beiden Masken hingegen, machen einige Makel wieder wett.Die Verwendung

Die Masken sind an die Gesichtszüge angepasst bzw. vorgeformt. Normalerweise sollte so die Maske sich an das Gesicht des Trägers anpassen und auch zum Tragekomfort beitragen. Da der Maskenkörper leider aus einem festen Kunststoff besteht, funktioniert das leider nicht ganz so gut.

Die Maske sitzt an sich schon recht gut und bequem auf dem Gesicht des Trägers.
Man sollte die Masken aber nicht zu fest fixieren.
Sobald man lächelt oder lacht, wird es etwas unbequem und die Maske beginnt an einigen Stellen zu drücken, weil der Kunststoff  zu hart und zu unflexibel ist.

Wenn man sich mit der Maske hinlegt und sich dann auf die Seite dreht, wird es ebenfalls sehr unbequem.

Wenn man über diese Punkte hinwegsehen kann, verleihen sie dem Träger eine gewisse Aura des geheimnisvollen und einer gewissen Erotik. Gerade bei Rollenspielen kann die Maske dazu beitragen, sich in eine fremde Rolle einzufühlen und seine eigene Identität seinem Gegenüber zu verbergen.Die Reinigung

Die Masken müssen nach dem Gebrauch nicht unbedingt gereinigt werden. Wenn man unter Maske etwas geschwitzt hat, kann man sie von innen mit einem feuchten Tuch abwischen.Fazit

Ich hätte mehr von der offiziellen Reihe „Fifty Shades of Grey“ erwartet. Die Masken sehen an sich sehr gut aus, und verleihen dem Träger auch eine gewisse „Aura des Geheimnisvollen“, aber die schlechte Verarbeitung und der etwas schlechte Tragekomfort durch den festen Maskenkörper aus Kunststoff, machen diesen Eindruck etwas kaputt. Schade eigentlich, da die Masken schon sehr schön aussehen.

Der günstige Preis für diese beiden Masken hingegen, macht so manchen Makel wieder wett.Bewertung
1 Punkt = sehr schlecht ; 5 Punkte = sehr gut

Verarbeitung:                         3
Geruch:                                  5
Lautstärke:                             5
Stimulation:                            4
Handhabung:                         5
Preis/Leistungsverhältnis:      5

Gesamtnote:                          4,5



360°-Ansicht:

Über diesen Link kann man sich das Video ebenfalls anschauen.

Bilder:

0 Bitte hinterlasse ein kleinen "Like" wenn Dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde mich sehr darüber freuen... 😊

Aufrufe: 42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.