Schlafmaske und Gehörschutz-Kopfhörer

Man lernt halt nie aus, oder lieber spät als nie…

Ich musste nun auch über 40 Jahre alt werden, um endlich mal zu verstehen, dass man mit einer Schlafmaske wirklich besser schlafen kann als ohne. Wir Ihr ja alle sicherlich schon wisst, liebe ich Augenmasken und trage sie unheimlich gerne beim Sex und bei der Selbstbefriedigung. Auch schaue ich mir gerne Bilder von Frauen an, die eine solche Augenmaske tragen.

Ich habe es auch schon mal versucht, mit einer solchen Maske zu schlafen, aber da die meisten Masken, die ich besitze, aus Leder sind und daher recht fest und Dick auftragen, war das mit dem Schlafen nicht so dolle. Ich hatte es schon früher mal mit einer Schlafmaske probiert. Aber ich bin ja in einer Zeit aufgewachsen, wo es noch kein Internet und so schöne online Shops gab, wie es sie heute gibt. Also musste ich mit dem vorlieb nehmen, was es so gab. Schlafmasken waren damals auch mehr unbekannt und daher gab es nur eine sehr kleine Auswahl bei wenigen Anbietern. Meistens waren es diese “Standardmasken” aus Kunstfasern. Diese waren zwar lichtdurchlässig, aber bestanden aus Kunstfasern, saßen nicht richtig auf dem Gesicht und waren dementsprechend mit der Zeit unbequem. Es wurde auch mit der Zeit unangenehm warm unter der Maske, weil diese ja nicht atmungsaktiv waren. Daher hatte ich meine damalige Maske nur zwei, drei Mal zum Schlafen benutz und sie dann in meine Schublade zu stecken und sie nur noch beim Sex oder bei der Masturbation aufzusetzen. Selbst dafür habe ich sie dann nicht mehr verwendet, als ich die Augenmasken aus Leder für mich entdeckt hatte.

Mit Maske besser schlafen …

Schlafmaske in Blau

Heutzutage ist es viel einfacher geworden, sich eine Schlafmaske zu besorgen. Das Internet ist voll mit verschiedenen Shops, die eine unheimlich große Zahl an verschiedenen Modellen anbieten in verschiedenen Preissegmenten. Auch gibt es unheimlich viele Seiten mit Berichten über die Masken.

Ich bin ja eigentlich (wieder) auf die Idee gekommen, eine solche Maske zu kaufen, als meine Frau sich beschwert hatte, dass es im Sommer in unserem Schlafzimmer morgens immer so hell ist und sie dadurch nicht richtig ausschlafen kann. Ich muss sagen, das war eine super Idee gewesen. Nachdem wir uns eine Schlafmaske gekauft haben, möchte ich nun gar nicht mehr ohne schlafen. Davon mal abgesehen, fehlt mir irgendetwas, wenn ich mal ohne Maske schlafe. Ich hätte nie gedacht, dass man wirklich viel besser und tiefer mit Maske schläft und wie sehr man sich an eine solche Maske gewöhnen kann.

Mit Gehörschutz sich besser konzentrieren …?

Genauso habe ich niemals gedacht, dass man bei bestimmten Tätigkeiten sich einen geräuschunterdrückenden Kopfhörer (Gehörschutz) aufsetzen sollte, um sich dadurch besser auf die Arbeit konzentrieren zu können. Ich bin darauf gestoßen, wie ich einen Artikel auf einer online Nachrichten Plattform über Schulkinder gelesen habe, die im Unterricht alle einen Gehörschutzkopfhörer tragen. Anfangs habe ich auch gedacht, was ist das denn wieder für ein Blödsinn, aber nachdem ich den Artikel gelesen hatte, habe ich es verstanden. In bestimmten Unterrichtsstunden tragen die Kinder einen Gehörschutz, um sich besser auf die vor ihnen liegenden Arbeiten zu konzentrieren. Sie werden dadurch nicht mehr abgelenkt und in der Klasse wird es auch viel ruhiger. Die Lehrer hatten es mal in einem Pilotprojekt ausprobiert gehabt und haben festgestellt, das die Kinder dadurch bei vielen Bestimmten Lernaufgaben sich viel besser konzentrieren können. Von einigen Eltern habe ich auch mal erfahre, dass die Kinder ihren Kopfhörer sogar bei deren Hausaufgaben freiwillig aufsetzen, weil sie diese dann viel besser und konzentrierter abarbeiten können.

Mit Gehörschutz sich besser konzentrieren …!

Peltor Gehörschutz Modell Twin Cup H10A

Da ich ja auch unheimlich gerne Kopfhörer mag und sie auch sehr gerne trage (ja, auch manchmal beim Sex (wenn ich gefesselt bin) bzw. bei der Masturbation) habe ich es auch mal ausprobiert. Ich musste die Steuererklärung machen und meine Frau saß neben mir und hat ebenfalls am Computer was gemacht. Bei jedem Seufzer oder anderen kurzen Geräuschen von Ihr habe ich immer wieder zu hier herübergeschaut, oder wenn auf der Straße Autos hupten oder sich Nachbarn unterhielten, wurde ich immer wieder abgelenkt. Da habe ich dann zum ersten Mal meinen Gehörschutz hervorgekramt und ihn aufgesetzt. Meine Frau schaute mich im ersten Moment etwas verwirrt an, aber nachdem ich Ihr erklärt habe, das ich mich immer wieder ablenken lasse und es mal damit ausprobieren möchte, mich besser auf die Arbeit zu konzentrieren, lächelte Sie mich an und sagte “warum nicht …”. Ich habe mir den Kopfhörer aufgesetzt und bin auch sogleich in der Steuererklärung versunken. Seitdem trage ich meinen Gehörschutz auch bei manchen Arbeiten, bei denen ich mich konzentrieren muss. Selbst beim Schreiben dieser Zeilen trage ich meinen Gehörschutzkopfhörer. 😊

Fazit oder was ich daraus gelernt habe …

Wie bereits erwähnt, musste ich nun über 40 Jahre werden, um zu verstehen, dass bestimmte Dinge nicht “albern” sind, sondern einem das Leben unheimlich erleichtern kann.

Wie heißt es immer so schön: “Man lernt nie aus” und “besser spät, als nie …” 😂

0 Bitte hinterlasse ein kleinen "Like" wenn Dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde mich sehr darüber freuen... 😊

Aufrufe: 54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert