E-Stim – Sicherheit und Gefahren

E-Stim an sich ist eine wunderbare Sache um Verspannungen im Körper zu lösen. Aber auch um wunderbare Sexuelle Gefühle bei der Selbstbefriedigung oder beim Sex zu bekommen.
Leider ist auch da wo Sonne ist, Schatten. Ich meine damit das es auch hier Risiken und Gefahren gibt die man beachten sollte.

Wann und wo sollte man auf gar keinen Fall E-Stim verwenden bzw. praktizieren?

Die oberste Regel lautet:
Strom (egal welcher) darf niemals durch bzw. über das Herz, Gehirn und Hals fließen.

Auch wenn man in manchen Filmen sieht, wie manche Patienten mit Elektroschocks am Kopf behandelt werden, darf man so etwas niemals machen! Es ist immer noch ein Film und was sich da die Produzenten ausgedacht haben, gehört auch nur dort hinein und nicht in das heimatliche Schlafzimmer!

Man sollte immer die folgenden Grundregeln beachten:

         Strom darf nie durch bzw. über das Herz fliesen
Das Herz besitzt sein eigenes Herz-Reiz-Leitungssystem. Dieses System lässt sich sehr leicht durch äußere Reize beeinflussen. Also sollte man niemals E-Stim-, oder andere Elektroden, auf die Brust oder Brustwarzen kleben und den Strom einschalten wenn die eine Seite der Pluspol und die andere Seite der Minuspol ist.

         Strom darf niemals durch den Hals, den Kehlkopf oder an der Schlagader fließen
 Je nachdem kann es zu Verkrampfungen der Muskulatur kommen, die so stark sein kann das man keine Luft mehr bekommt, oder das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden kann.

        Reizstrom darf man nicht während der Schwangerschaft verwendenReizstrom können vorzeitige Wehen auslösen.

         Reizstrom und deren Geräte dürfen nicht in der Nähe von entzündlichen Materialien verwendet werden
Je nach dem kann es zu einer Wärmeentwicklung kommen und sich dadurch Materialien entzünden.

         Reizstrom darf nur auf gesunder Haut angewendet werdenMan sollte niemals Elektroden oder Reizstrom auf Wunden oder anderen Verletzungen auflegen bzw. anwenden.

        Von Kindern fernhaltenDas sollte ja eigentlich jedem klar sein, oder? Reizstrom ist kein Spielzeug und gehört nicht in Kinderhände.

         Gefahren bei Herzschrittmachern und medizinischen ImplantatenMenschen die einen Herzfehler haben und/oder einen Herzschrittmacher tragen oder andere medizinische Implantate aus Metall in sich tragen, sollten sich vorher mit ihrem Arzt beraten ob sie Reizstrom verwenden dürfen oder nicht. (Man kann ja weglassen das man Reizstrom für die sexuelle Befriedigung einsetzen möchte. *lach*)

         Nicht übertreibenWie eigentlich bei allem was man macht, sollte man es nicht übertreiben.
Gemeint ist damit die Regler nicht immer bis zum Anschlag aufzudrehen, irgendwelche Dinge für die Stimulation zu verwenden die dafür nicht vorgesehen sind und die Finger von irgendwelchen Leistungsverstärkern zu lassen.
Die Reizstromgeräte unterliegen alle dem Medizinprodukte Gesetz und sind somit in Deutschland zugelassen. So kann man davon ausgehen das bei ordnungsgemäßer Anwendung nichts passieren bzw. man keine gesundheitlichen Probleme davontragen kann.

         Strom sucht sich immer den kürzesten WegAlso, achtet vorher genau wo Ihr die Pole ansetzt. Der Strom darf, wie bereits erwähnt, nicht durch oder über bestimmte Körperregionen fließen.

Im Internet gibt es auch eine Menge an Bauanleitungen wie man sich solche Reizstromgeräte selber bauen bzw. wie man die Leistung noch verstärken kann. Ich kann nur dringend davon abraten so etwas nachzumachen! Strom ist und bleibt Gefährlich, gerade  bei unsachgemäßer Anwendung.

Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich ein solches Gerät selber zu bauen oder die Leistung zu erhöhen, kann man gleich sein bestes Stück in die (offene) Steckdose stecken.

Oben war ja erwähnt, dass man die Elektroden nicht auf die Brust oder Brustwarzen kleben oder anbringen darf. Gemeint ist damit, dass man nicht (zum Beispiel) die Elektrode mit dem Pluspol auf die Linke Brustwarze setzt und die andere Elektrode mit dem Minuspol auf die Rechte.
Somit fließt der Strom quer über und durch den Brustkorb und somit auch über das Herz.
Wenn man darauf steht, sich die Brustwarzen zu stimulieren, sollte man sich gleich die richtigen Klemmen oder Pads besorgen. Hierbei muss man darauf achten das es sich im „Bi-Polare“ Klemmen oder Elektroden handeln.  Bei diesen Klemmen bzw. Elektroden wird immer nur das Gewebe stimuliert, das exakt zwischen den beiden Hälften (Polen) liegt, so ist auch die Stimulation beider Brustwarzen gleichzeitig gefahrlos möglich, da der Strom ja nicht über/durch den Brustkorb fliest.

Wenn man die oben genannten einfachen und wenigen Hinweise beachtet bzw. beherzigt, sollte dem Spaß an Reizstrom und deren Befriedigung nichts mehr im Wege stehen.
0 Bitte hinterlasse ein kleinen "Like" wenn Dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde mich sehr darüber freuen... 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.