Kopfharness für Narkosemaske selber bauen…

Liebhaber von Narkose- oder auch Beatmungsmasken kennen das bestimmt.
Man hat eine schöne Maske die man auch gerne auf dem Gesicht spüren möchte, ohne diese mit der Hand ständig festhalten zu müssen.
Wenn man dann nach einer geeigneten Möglichkeit sich umschaut, um die Maske schön sicher und fest auf dem Gesicht zu fixieren, wird es schon manchmal etwas schwierig.
Nicht jede Befestigungsmethode ist auch für jede Maske gleich gut geeignet.
Die meisten Methoden basieren auf einem Band, oder auch „Kopfspinne“ genannt, aus festem Latexmaterial, an der die Maske mit Hilfe eines Hakenringes fixiert wird.
Dafür muss die Maske aber einen solchen Hakenring besitzen und nicht alle Masken haben so etwas.

Maske mit einem Hakenring


Davon mal abgesehen finde ich diese „Kopfspinnen“ aus Latex auch nicht gerade prall. Die sind nicht sehr groß, das heißt Menschen mit einem etwas größeren Kopf haben schon Probleme die Maske zu fixieren. Und wenn sie dann schon fixiert ist, sitz die Maske meistens sehr stramm auf dem Gesicht. Zu stramm wie ich manchmal finde. Da wird mit der Zeit aus „Lust“, schnell „Frust“.

Einige Hersteller von SM und Fetischartikeln haben einen Kopfharness in ihrem Sortiment, wo die Maske mit Hilfe von Lederriemen am Kopf und Gesicht fixiert wird. So etwas schaut schon besser aus.
Leider sind meistens schwarze Latexmasken verwendet worden und diese sind nicht gerade bequem, auch wenn sie schön ausschauen. Ich würde da lieber auf meine Lieblingsmaske zurückgreifen.
Bei einem Shop gab es mal diese Maske mit einem Kopfharness, leider haben die die Maske aus dem Sortiment genommen. Warum auch immer…
Nun denn, da heißt es mal wieder: „Selbermachen“.

Ich habe schon die eine oder andere Fixierung ausprobiert. Meistens habe ich da Gummibänder  verwendet. Diese Bänder sind zwar bequem und man kann die Maske damit auch wunderbar auf dem Gesicht fixieren, ohne dass diese zu sehr drückt, aber man kann mit einer solchen Lösung nur die Maske auf dem Gesicht fixieren… sobald man noch einen Schlauch an die Maske anschließen möchte, wird das Ganze zu schwer und die Maske sitzt nicht mehr richtig.

Ich habe nun eine neue Idee, wie man einen solchen Kopfharness für eine Beatmungsmaske bauen könnte. Ich bin gerade dabei die letzen „Feinheiten“ auszuarbeiten und mir das benötigte Material dafür zu besorgen. Sobald ich alles beisammen habe, werde ich anfangen zu basteln.
Ich werde meine fortschritte dann im Bild festhalten und Euch hier auf dem Laufenden halten.
J
0 Bitte hinterlasse ein kleinen "Like" wenn Dir der Beitrag gefallen hat. Ich würde mich sehr darüber freuen... 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.