KYO Plush Sex Puppe DX

KYO Plush Doll DX (Plüsch-Sexpuppe)

Dieser Bericht kann als Werbung oder als Produktplatzierung für das jeweilige Sextoy, Produkt und /oder dem Hersteller bzw. dem Shop angesehen werden.

Hierbei handelt es sich um die 2e Generation der „KYO Plush Doll“, die ich ja auch schon testen durfte. (Siehe Bericht „KYO Plush Doll (Plüsch-Sexpuppe)“.

Die KYO Plush Doll wurde weiterentwickelt und hat nun gegenüber dem Vorgängermodell richtige bewegliche Arme und Beine bekommen.

Auch gibt es nun ein kleines Gadget, womit man die Onaholes besser in der dafür vorgesehenen Öffnung platzieren kann. Dazu könnt Ihr im Bericht mehr lesen.

Die erste Generation dieser Plüsch-Sexpuppe war ja schon etwas besonders, aber diese Puppe hier finde ich noch viel besser. Daher lange genug der Vorreden und lasst uns nun zu dem eigentlichen Testbericht kommen.

Ich möchte mich nun auch wieder an dieser Stelle ganz herzlich bei Motsutoys* für die Zusendung dieser sehr schönen Sex-Puppe bedanken.


Hersteller und Verpackung

Hersteller ist die Hausmarke von Motsutoys „KYO“, die ja bekanntlich aus Japan stammt.

Geliefert wird diese Puppe auch als „Bulk-Ware“. Das bedeutet, dass auch diese Puppe, einfach verpackt in einem Beutel und in einem Versandkarton nach Hause geliefert wird. Aufgrund der Größe des Kartons ist ein Versand an eine Packstation leider nicht möglich.

Leider liegen auch hier keine weiteren Informationen zur Pflege oder zu der Handhabung bzw. Bedienung der Puppe bei.


Inhalt der Verpackung

Wie bereits erwähnt, kommt die Puppe in einem großen Versandkarton nach Hause, indem sich die Puppe, eingepackt in einem großen Folienbeutel befindet.

Es liegen keine anderen Dinge wie eine Bedienungs-.bzw. Pflegeanleitung oder ein Informationsblatt bei.


Das Material

Diese Puppe besteht auch wie das Vorgängermodell, aus einem sehr weichen und sehr angenehmen Plüsch-Material. Ich gehe wieder einmal ganz stark davon aus, dass es sich hierbei um „Nicki Stoff“ handelt.

Gefüllt ist die Puppe ebenfalls mit einer synthetischen Wolle bzw. „Füllwatte“ (Spinnfaser Material).

Man muss auch hier wieder beachten, dass das (Füll-)Material nicht Waschmaschinen geeignet ist. Darauf muss man bei der Pflege und Sauberkeit besonders achten.


Die Maße

Körpermaße:

  • Höhe: ca. 78 cm (Oberkörper)
  • Gesamtkörpergröße: ca. 145 cm
  • Schulterbreite: ca. 30 cm
  • Kopfumfang: ca. 60 cm
  • Halsumfang: ca. 34,5 cm
  • Brustumfang: ca. 94 cm
  • Unterbrustumfang: ca. 75,5 cm
  • Taillenumfang: ca. 66 cm
  • Hüftumfang: ca. 94,5 cm
  • Armlänge: ca. 63 cm (inkl. Der Hände)
  • Armumfang: ca. 29 cm (Oberarm)
  • Beinlänge: ca. 83 cm (inkl. der Füße)
  • Beinumfang: ca. 47,5 cm (Oberschenkel)
  • Beinumfang: ca. 32 cm (Unterschenkel)

Öffnung für das Onahole (Einschuböffnung):

  • Höhe: ca. 9,5 cm
  • Tiefe: ca. 27 cm

Öffnung am Rücken: ca. 19 cm (Länge)

Gewicht: ca. 4,5 kg

Fußlänge: ca. 18 cm
Schuhgröße: 29 (DE/EU)


Allgemeiner Ersteindruck

KYO hat die Puppe wirklich sehr schön weiterentwickelt und ihr bewegliche Arme und Beine spendiert. Somit wirkt sie gleich viel lebensechter.

Man sieht den Unterschied zu dem Vorgängermodell, oder besser gesagt zu der „kleinen Schwester“ sofort.

Die Größe ist ebenfalls genau richtig. Nicht zu groß und auch nicht zu klein. Mit einem Gewicht von ca. 4,5 kg ist sie somit auch sehr gut zu handhaben.

Sie ist ebenfalls aus einem weichen, kuscheligen Plüschstoff gefertigt und mit
einem weichen sowie festen Füllmaterial gefüllt.

Wie bereits erwähnt, ist diese Puppe etwas beweglicher als die kleine Schwester. Da sie ja Arme und Beine bekommen hat, wurden diese auch gleich etwas beweglicher gemacht. Die Gelenke sitzen im Schulter- und Hüftbereich. Damit kann man dann die Arme und Beine etwas bewegen, um die Puppe in verschiedenen Positionen oder Stellungen zu setzen oder zu stellen. Man sollte nur mit Bedacht vorgehen, um die Gelenke nicht zu beschädigen.

Diese Puppe besitzt ebenfalls keinen Eigengeruch nach den Materialien, woraus sie gefertigt wurde.

Alle Nähte sind sauber und ordentlich verarbeitet worden.

Die Halspartie haben die Entwickler verbessert. Bei der kleineren Schwester war der Hals die Schwachstelle der Puppe. Bei jeder kleinen Bewegung hat der Kopf unheimlich stark gewackelt. Hier bei dieser Pupe hingegen sitzt der Kopf recht fest und stabil auf dem Oberkörper.

Auf der Unterseite zwischen den Beinen findet man die große Öffnung, in der man sein Onahole einführen kann. Dieser Einschub ist mit einem glatten Kunstfasermaterial ausgestattet, was mich an „Jersey“ erinnert, aber genau kann ich das nicht sagen. Auch hier kann man das Material leicht herausziehen und es somit auf „Links“ drehen, um es reinigen zu können.

Damit das Onahole dann auch an seinem Platz verbleibt, kann man die Öffnung auch hier mit einem Kordelzug verengen, damit das Onahole fixiert wird.

Damit man das Onahole besser in der Öffnung fixieren oder anpassen kann, hat der Hersteller nun eine Öffnung auf dem Rücken der Puppe angebracht. Diese Öffnung ist normalerweise mit einem Reißverschluss verschlossen. Wenn man den Reißverschluss öffnet, kann man seine Hand in das Innere der Puppe stecken und nach unten in Richtung der Onahole-Öffnung führen. Man kann somit das Onahole beim Hineinstecken von innen greifen und somit besser positionieren. Da hat man wirklich mitgedacht und ich finde diese Idee sehr gut. Aber auch hier gilt der Grundsatz, nicht mit übertriebener Gewalt an die Sache heranzugehen, sondern alles in Ruhe und Sorgfalt.

Durch die Arme und Beine wirkt die Puppe gleich viel lebensechter als das andere Model. Die Arme und Beine kann man zwar dank der Gelenke etwas bewegen, aber hauptsächlich nur in vertikaler Richtung. Also nur nach oben und nach unten.

Die Arme und Beine haben auch schon eine leichte „Biegung“. Sie sind also nicht gerade, was ich persönlich sehr gut finde. Somit schmiegt sich die Puppe richtig an einen an, wenn man sie im Arm hält.

Die Hände und Füße sind auch sehr schön gefertigt, wobei die Finger und Zehen aneinandergenäht sind. Das stört aber auch nicht weiter.

Auch dieses Modell hier kann man mit verschiedenen Kleidungsstücken an seinen persönlichen Geschmack anpassen. Dank der Arme und Beine kann man hier sogar auch Strümpfe und sogar Schuhe der Puppe anziehen. Nur Handschuhe gehen leider nicht, da ja die Finger miteinander vernäht sind.


Die Verwendung

Um mit der Puppe „Sex“ zu haben bzw. sich mit ihr zu vergnügen, muss man zuerst ein passendes Onahole in die dafür vorgesehene Öffnung platzieren.
Passende Onaholes findet man ebenfalls bei Motsutoys im Shop.

Bei Onaholes die einen durchgängigen Tunnel haben, so wie den Fleshlight-Modellen, muss man aufpassen bzw. daran denken, das Gleitmittel und Sperma aus der hinteren Öffnung herauslaufen und in das Innere der Puppe gelangen kann. Daher sollte man Onaholes verwenden, die keinen durchgehenden Tunnel haben und hinten geschlossen sind!

Das Insert sollte man mit Geduld und etwas Zeit in die dafür vorgesehene Öffnung stecken. Hierbei stellt sich die Öffnung am Rücken als eine wirkliche Hilfe dar. Somit kann man recht gut und einfach das Onahole richtig positionieren.

Wenn das Onahole eingeführt ist und auch gut an der richtigen Stelle sitzt, fixiert man es noch mithilfe des Kordelzug, was man zu einer Schleife bindet. Diese kann man dann hinterher leichter lösen. Ich würde auch empfehlen, die losen Enden der Schleifen bzw. der einzelnen Kordel vorsichtig mit in die Öffnung für das Onahole zu verstecken. Somit stören die dann einen nicht und zum anderen können diese auch nicht so leicht verschmutzen.

Das Material und die Puppe an sich fühlen sich wirklich klasse an. Die Puppe ist schön weich und kuschelig und besitzt auch wirklich schöne Rundungen. Die Proportionen sind alle genau richtig gewählt und alles ist am richtigen Platz.

Die Arme und Beine lassen sich recht gut und einfach verstellen und aufgrund der Form schmiegen sie sich auch richtig an einen an. Man kann somit mit dieser Puppe nicht nur reinen „Sex“ haben, sondern auch ausgiebig mit Ihr kuscheln.

Da die Puppe nicht viel wiegt, kann man sie sehr gut handhaben und durch die Arme und Beine auch wunderbar in vielen verschiedenen Stellungen positionieren.

Es macht wirklich viel Spaß, sich mit der Puppe zu vergnügen und viele verschiedene Stellungen und Positionen auszuprobieren.

Je nach den eigenen Vorlieben kann man der Puppe auch noch sexy Wäsche anziehen … was dem ganzen auch noch einen gewissen Reiz verleiht.


Die Reinigung

Verschmutzungen kann und soll man mit einem feuchten Tuch und etwas Seife aufnehmen bzw. abwischen. Danach sollte man die Puppe an der Stelle etwas trocknen lassen, bevor man sie wieder wegräumt. Hartnäckigere Flecken können auch mit einem Polster-Reiniger behandelt werden.

Die Puppe ist nicht für die Reinigung / Wäsche in einer Waschmaschine geeignet, da sonst das Füllmaterial verklumpen könnte und die Puppe dadurch ihre Form und Stabilität verliert.

Wenn das Innere von der Onahole-Öffnung es bei der Verwendung verschmutzt worden sein, kann man es einfach herausziehen und somit auf „Links“ drehen. Dann die verschmutzten Stellen mit einem feuchten Tuch und etwas Seife reinigen und anschließend an der Luft trocknen lassen.

Leider ist die Puppe etwas anfällig, was Staub angeht. Daher sollte man sie entweder vor Staub geschützt in einem Beutel oder Kleidersack aufbewahren oder sie in regelmäßigen Abständen absaugen bzw. abbürsten.


Fazit

Ich fand ja schon das Vorgängermodell dieser Puppe sehr gut, aber dieses Nachfolge-Modell ist noch mal um ein paar Klassen besser. Hier haben sich die Entwickler wirklich Gedanken gemacht und eine wirklich sehr schöne Sexpuppe entworfen.

Dank der nicht zu großen Gesamtgröße der Puppe und des relativ geringen Gewichtes sowie der beweglichen Arme und Beine kann man mit dieser Puppe die verschiedensten Stellungen und Positionen ausprobieren und ausleben.

Auch der Kuschelfaktor ist nicht zu unterschätzen. Es ist auch richtig schön, wenn man sie in den Arm nimmt und mit ihr einfach nur kuschelt.


Bewertung

Gesamtpunkte: 29 von 30 Punkten


Download

Dieser Bericht kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden.


Produktlink

Hier geht es zum Produkt “KYO Plush Doll DX“* von Motsutoys. (Affiliate-Link)


Bilder

KYO Plus Doll DX
So wird die Puppe nach Hause geliefert… In einem einfachen Beutel verpackt.
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
Detailaufnahme vom Armgelenk …
KYO Plus Doll DX
… und vom Beingelenk (Hüfte)
KYO Plus Doll DX
Das “Typenschild mit dem Namen des Herstellers …
KYO Plus Doll DX
… und den Pflegehinweisen.
KYO Plus Doll DX
Die Brüste sind sehr schön ausgearbeitet und wohlgeformt.
KYO Plus Doll DX
Die Hände und Füße wurden ebenfalls sehr schön ausgearbeitet.
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
KYO Plus Doll DX
Öffnung am Rücken: Durch diese Öffnung kann man in das innere Greifen um das Onahole besser positionieren zu können.
KYO Plus Doll DX
Die Öffnung für das Onahole
KYO Plus Doll DX
Um das Onahole zu fixieren, kann man die Öffnung mit den Schnüren enger ziehen.
7 Lesern gefällt dieser Beitrag

Visits: 454

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert